©2020 by Gemeinde Barmherziger Gott

Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott Frankfurt am Main

Jesus ist der Weg


Stell dir einen Gefangenen in einem Gefängnis vor. Er sitzt in seiner Zelle, hat nur ein kleines Fenster, durch das er nach draußen sehen kann, aber er hat keinen Anteil am Leben außerhalb seiner Zelle. In der gleichen Situation befindest du dich, wenn du von Problemen und Sorgen in einem Leben gefangen gehalten wirst, das du eigentlich gar nicht führen willst.

Du bist in einer Spirale gefangen, aus der du aus eigener Kraft nicht mehr entkommen kannst. Wenn jetzt jemand die Schuld des Gefangenen tilgt und die Tür des Gefängnisses geöffnet wird, aber der Gefangene skeptisch ist und daran zweifelt, dass ihm die Freiheit geschenkt wurde, bleibt er in seiner Zelle und hat – obwohl der Weg nach draußen frei ist - dennoch keinen Anteil am Leben in Freiheit.


Wir befanden uns alle durch die Sünden in unserem Leben in einer Art Gefängnis, aus dem wir aus eigener Kraft nicht entkommen konnten, aber Jesus Christus hat den Preis für unsere Schuld mit seinem Tod am Kreuz bezahlt. Wir sind nicht länger Gefangene der Sünde oder unserer Probleme. Wir sind frei und haben die Macht diese Probleme und Sorgen zu überwinden. Dazu müssen wir aber aufstehen und durch die geöffnete Tür gehen, die Jesus Christus ist (1. Petrus 1, 18-20).


Das Himmelreich ist für uns vorbereitet. Der einzige Weg dorthin ist Jesus Christus. Wenn wir den Himmel oder die Hölle mit eigenen Augen sehen könnten, würde die ganze Welt die Schönheit des Himmels und die unerträglichen Qualen und Schmerzen in der Hölle sehen und die ganze Menschheit würde sofort an Jesus Christus glauben.

Durch die Bibel können wir den Himmel und die Hölle sehen. Dazu musst du die Bibel lesen und Gott wird dir die Augen öffnen.

Jesus Christus spricht heute zu dir: Wach aus deiner Lethargie auf! Steh auf und geh durch die Tür! Du bist frei! Jesus hat für dich den Preis bezahlt.