©2020 by Gemeinde Barmherziger Gott

Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott Frankfurt am Main

Johannes 5, 21

In In Johannes 5, 21 bestätigt Jesus, dass er wie sein Vater Tote  auferwecken kann. Gott der Vater hat nur einen einzigen Menschen von den Toten auferweckt, und zwar Jesus Christus. Alle anderen, die auch auferweckt wurden, sind dann später wieder gestorben.


Nur Jesus Christus ist, nachdem er auferstanden ist, nicht wieder gestorben. Er lebt. Ohne die Auferstehung Jesus Christus hätten auch wir nicht die Möglichkeit ewiges Leben zu bekommen. Unser Glaube wäre leer. Denn durch die Sünde von Adam und Eva haben wir die Herrlichkeit Gottes verloren. Doch das Opfer Jesus hat den Teufel und den Tod besiegt. Durch unseren Glauben an Jesus Christus sind wir ebenfalls Sieger, sogar mehr als Sieger.


Eigentlich haben die Sorgen und Probleme dieser Welt keine Macht über uns, aber oft geben wir ihnen diesen Platz und anstatt über Jesus Größe zu sprechen, reden wir nur über unsere Probleme und heben sie so an eine Position, auf der sie viel Macht in unserem Leben haben. Alles dreht sich nur noch um sie. Aber damit muss Schluss sein.


Wenn du Probleme und Sorgen hast, bete zu Gott und glaube daran, dass er eine Lösung nach seinem Willen und nach seiner Zeit für dich vorbereitet hat. Auch ohne Probleme und Sorgen zweifeln viele Christen am Wort Gottes, entfernen sich so von Gott und tun nicht seinen Willen. Der Zweifel ist eine sehr effektive Waffe des Teufels, die Christen von Gott zu entfernen. Versuche die Zweifel auszuräumen.


Lies die Bibel, das Wort Gottes und bete. Gott wird deinen Glauben stärken. Er wird dir Antworten geben, wo du noch Fragen hattest. Denke daran, dass kein Mensch größere Weisheit als Gott besitzt. Egal wie mächtig oder wie reich er ist, niemand, außer Jesus Christus, hat bisher den Tod besiegt. Egal, ob du Präsident eines Landes bist, egal, ob du Millionen auf deinem Konto hast, du wirst eines Tages sterben. Und auf das, was danach kommt, kannst du Einfluss nehmen. Jetzt. Du brauchst keine Macht, du brauchst gar kein Geld. Du brauchst nur an Jesus Christus, den Sohn Gottes, zu glauben.


Gott der Vater hat nur einen einzigen Menschen von den Toten auferweckt, und zwar Jesus Christus. Alle anderen, die auch auferweckt wurden, sind dann später wieder gestorben. Nur Jesus Christus ist, nachdem er auferstanden ist, nicht wieder gestorben. Er lebt. Ohne die Auferstehung Jesus Christus hätten auch wir nicht die Möglichkeit ewiges Leben zu bekommen. Unser Glaube wäre leer. Denn durch die Sünde von Adam und Eva haben wir die Herrlichkeit Gottes verloren. Doch das Opfer Jesus hat den Teufel und den Tod besiegt.


Durch unseren Glauben an Jesus Christus sind wir ebenfalls Sieger, sogar mehr als Sieger. Eigentlich haben die Sorgen und Probleme dieser Welt keine Macht über uns, aber oft geben wir ihnen diesen Platz und anstatt über Jesus Größe zu sprechen, reden wir nur über unsere Probleme und heben sie so an eine Position, auf der sie viel Macht in unserem Leben haben. Alles dreht sich nur noch um sie. Aber damit muss Schluss sein. Wenn du Probleme und Sorgen hast, bete zu Gott und glaube daran, dass er eine Lösung nach seinem Willen und nach seiner Zeit für dich vorbereitet hat.


Auch ohne Probleme und Sorgen zweifeln viele Christen am Wort Gottes, entfernen sich so von Gott und tun nicht seinen Willen. Der Zweifel ist eine sehr effektive Waffe des Teufels, die Christen von Gott zu entfernen. Versuche die Zweifel auszuräumen. Lies die Bibel, das Wort Gottes und bete. Gott wird deinen Glauben stärken. Er wird dir Antworten geben, wo du noch Fragen hattest. Denke daran, dass kein Mensch größere Weisheit als Gott besitzt. Egal wie mächtig oder wie reich er ist, niemand, außer Jesus Christus, hat bisher den Tod besiegt. Egal, ob du Präsident eines Landes bist, egal, ob du Millionen auf deinem Konto hast, du wirst eines Tages sterben. Und auf das, was danach kommt, kannst du Einfluss nehmen. Jetzt. Du brauchst keine Macht, du brauchst gar kein Geld. Du brauchst nur an Jesus Christus, den Sohn Gottes, glauben.

35 Ansichten