©2020 by Gemeinde Barmherziger Gott

Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott Frankfurt am Main

Lerne deinen Gott kennen


Heute feiern viele Menschen auf dieser Erde Ostern. Dabei geht es nicht um das Suchen von Eiern, sondern darum, das Jesus Christus, dein Gott, seinen himmlischen Thron verlassen hat und für deine und meine Sünden gestorben und auferstanden ist. In 1. Chronik 28, 9-10 spricht der König David zu seinem Sohn Salomo. Er rät seinem Sohn seinen Gott kenn zu lernen und ihm zu dienen. Du hast einen lebendigen Gott, der deine Gedanken und dein Herz kennt.


Dieser Gott liebt dich und hat deshalb einen wunderbaren Plan für dich. Er hat dich erwählt, damit du ihm dienst. Wenn du ihn suchst, wird er sich nicht verstecken, sondern er wird sich von dir finden lassen. In diesem Bibelvers sehen wir Gottes Plan für Salomo. Es war Gottes Willen, dass nicht David selbst, sondern sein Sohn Salomo einen Tempel für ihn baut. Dieser Tempel wurde mit einer Vielzahl von verschiedenen Steinen gebaut.


Jeder hatte seinen bestimmten Platz und seine Aufgabe. In 1. Könige 6, 7 beschreibt die Bibel den Tempelbau: „Und als das Haus gebaut wurde, wurde es aus Steinen erbaut, die vom Steinbruch her unbehauen waren. Hammer und Meißel oder irgendein anderes eisernes Werkzeug waren im Haus nicht zu hören, als es erbaut wurde.“ Im Tempel gab es keine Staub und keinen Lärm. Die Steine wurden so verbaut wie sie vom Steinbruch her kamen, denn Gott hatte jeden Stein schon so vorbereitet und ihm einen Platz gegeben, dass sie nicht bearbeitet werden mussten.


Unsere Aufgabe ist es auch einen Tempel zu bauen, aber wir bauen keinen Tempel wie ihn Salomo baute. Wir bauen den Leib Jesus, der am Kreuz vor mehr als 2000 Jahren zerrissen wurde, wieder auf. Dafür brauchen wir keine Steine aus dem Steinbruch. Wir selbst sind diese Steine. Apostel Petrus lehrt uns in 1. Petrus 2, 5  „lasst euch auch selbst als lebendige Steine aufbauen, als ein geistliches Haus, ein heiliges Priestertum…“. Du bist ein Teil des Leibes Jesus. Gott hat einen Platz und eine Aufgabe für dich bestimmt und dir in seiner Liebe alles Notwendige dafür gegeben.

0 Ansichten